RUB » Fakultät für Maschinenbau » ISE » Lehre » Veranstaltungen

INFORMATIONEN

LEHRVERANSTALTUNGSNUMMER
133610

FINDET STATT
im Sommersemester

EMPFOHLEN FÜR
3. Semester Bachelor SEPM

LEHRFORM
Vorlesung und Übungen

PRÜFUNGSFORM
Klausur

EXT. DOZENT

Dr. Tim Büscher


LERNZIELE

Die Studierenden werden in die Lage versetzt, die in der Veranstaltung erarbeiteten Projektmanagementmethoden und -werkzeuge selbständig in Projekten anzuwenden, kleinere Projekte zu leiten und die Einführung eines adäquaten Projektmanagementansatzes bspw. in Unternehmen qualifiziert zu begleiten.
Die Schwerpunkte liegen hierbei auf der Vermittlung von:


  • verschiedenen Projektmanagementmethoden und -techniken gemäß internationaler Standards,
  • einem ausgeprägten Verständnis wesentlicher interner und externer Faktoren zur erfolgreichen Planung und Umsetzung von Projekten,
  • einem Problembewusstsein für die besonderen Herausforderungen an die Projektleitung und die Mitarbeiter im komplexen internationalen Umfeld.


INHALTE

Ausgehend von Praxisbeispielen – darunter Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie Industrie- / Investitionsprojekte – werden wesentliche Definitionen und Werkzeuge des Projektmanagements eingeführt. Es wird verdeutlicht, warum der Erfolg einzelner Projekte nicht nur von den zentralen Steuerungsgrößen aus dem „magischen Dreieck“ (Kosten, Termine, Qualität), sondern insb. auch von der Beurteilung und Bewertung durch die internen und externen Stakeholder sowie von der Performance von Projektpartnern und Kontraktoren abhängt.

In der Lehrveranstaltung werden zum einen „harte“ Faktoren – wie z. B. Projektentwicklung, finale Investitionsentscheidung, Projektorganisation über den Projektlebenszyklus, Termin- / Kostenplanung und -kontrolle, Qualitäts-, Risiko- und Dokumentenmanagement, Reporting, Projektabschluss inkl. Erfahrungsrückfluss etc. – vorgestellt. Zum anderen wird der Einfluss von „weichen“ Faktoren – wie z. B. (Krisen-)Kommunikation, Stakeholdermanagement, Führen von Mitarbeitern, Konfliktmanagement, Teambildung und -entwicklung – auf den Projekterfolg verdeutlicht.

Für die Übung zur Vorlesung werden die Studierenden in Projektteams aufgeteilt. Die Teams erhalten jeweils die Aufgabe, ein beispielhaftes Projekt von der Entwicklungs- bis in die Umsetzungsphase abzuarbeiten. Beginnend mit der Festlegung des Projektleiters werden Projektstrukturen eingeführt, Rollen und Verantwortlichkeiten im Team werden festgelegt. Das Projektumfeld, die Stakeholder und deren Anforderungen werden ermittelt und bewertet, um die Projektziele eindeutig definieren zu können. Der Projektauftrag wird final mit dem Auftraggeber abgestimmt. Die korrespondierenden Risiken werden identifiziert, bewertet und gesteuert. Die (Teil-)Ergebnisse werden dem Auftraggeber in Status-Präsentationen vorgestellt. So werden die verschiedenen in der Lehrveranstaltung vorgestellten Methoden und Techniken praktisch angewendet und das Arbeiten im Projektteam wird eingeübt.

SONSTIGE INFORMATIONEN

Weitere Informationen sowie die Unterlagen zu Vorlesungen und Übungen werden über das „Blackboard“ zur Verfügung gestellt.